Werbesujets für Polizeineuaufnahme

Auswahlverfahren bestehen

Darstellung der Stichtagsregerung

Tag 1:

Schriftliche Aufnahmeprüfung

  • Rechtschreib- und Grammatiktest
    Zur Überprüfung Deiner Rechtschreib- und Grammatikfähigkeiten werden unterschiedliche Bereiche der aktuellen österreichischen Rechtschreibung sowie der Grammatik erfasst. Du hast nach einer Erklärung am Computer und vorangehender Übungsbeispiele unterschiedliche Aufgaben im Multiple-Choice-Format zu bearbeiten.
  • Psychologische Eignungsdiagnostik
    Im Rahmen der psychologischen Eignungsdiagnostik musst Du unterschiedlichste Aufgabengruppen bearbeiten, die alle dazu dienen, Deine Eignung als Polizeibeamtin bzw. Polizeibeamter festzustellen. Du bekommst vor jeder neuen Aufgabengruppe eine ausführliche Information am Bildschirm Deines Computers. Weiters werden Dir – bevor Du die tatsächliche Testphase startest – einige Übungsbeispiele zur Bearbeitung präsentiert, damit Du die Art der Fragestellungen kennenlernen und Dich mit der Handhabung der Testbearbeitung vertraut machen kannst.
    Unmittelbar nach Beendigung der letzten Aufgabengruppe bekommst Du auf Deinem Bildschirm die Rückmeldung, ob Du die Mindestanforderungen in allen Aufgaben der psychologischen Eignungsdiagnostik erfüllt hast. Wenn dies der Fall ist, wirst Du im Anschluss daran die Persönlichkeitsdiagnostik bearbeiten.
  • Klinisch psychiatrisches Testverfahren
    Dieses Screeningverfahren besteht aus drei Testeilen und dient unter anderem dazu, Persönlichkeitsmerkmale und Risikoverhalten abzubilden. Hierbei kommt es entweder zu einem „auffälligen“ oder „unauffälligen“ Ergebnis, das Dir von der Personalabteilung der LPD mitgeteilt wird. Bei einer Auffälligkeit wirst Du von der Aufnahmestelle der LPD über die weiteren Modalitäten informiert.
  • Sporttest
    Am Tag deiner Prüfung musst du eine Bestätigung deines Gesundheitszustandes mitbringen. Vor der Prüfung solltest Du Dich unbedingt gezielt auf diesen Test vorbereiten. Du findest hierzu Tipps und Videos auf unserer Homepage, die Dich zum gezielten Training anleiten, um die geforderten körperlichen Leistungen zu erbringen. Damit Du eine positive Absolvierung der sportlichen Überprüfung erreichst, musst Du in jeder Disziplin mindestens die Limits der Grundstufe erreichen.
    Solltest du die Grundstufe bei mindestens einem Teil des Sporttests nicht erfüllen, wird dieser negativ bewertet und du kannst ihn nach Ablauf einer Frist von drei Monaten, jedoch innerhalb von sechs Monaten wiederholen um Deine Bewerbung weiter aufrechtzuerhalten. Dein Aufnahmeprozedere kannst Du im Falle eines negativen Sporttests weiterführen.

Tag 2

  • Ärztliche Untersuchung
    Der Polizeiarzt prüft bereits bei deiner Bewerbung die beigebrachten Befunde (Labor, Lungenröntgen, ärztliches Attest zur Freigabe für den sportmotorischen Test und die Bestätigung vor der Ergometrie sowie Schwangerschaft und Sehbehelfe). Sollten zusätzliche Befunde erforderlich sein, wirst Du darüber von der Aufnahmestelle informiert.
    Bei der klinischen Untersuchung werden dann folgende Untersuchungen durchgeführt:
    Harnabgabe, Seh-und Hörtest, Größen-und Gewichtsmessung, EKG, Spirometrie und Fahrradergometrie sowie die abschließende klinische Untersuchung.
  • Eignungsinterview
    Da auch Persönlichkeitsmerkmale eine wichtige Voraussetzung für den Polizeiberuf bilden, findet am zweiten Tag des Auswahlverfahrens ein Eignungsinterview statt. Dieses dient dazu, dich persönlich kennenzulernen. Das Eignungsinterview wird in Form eines persönlichen Interviews durchgeführt und beinhaltet neben deiner persönlichen Vorstellung auch Fragen, die ebenfalls Deine Eignung für den Polizeiberuf feststellen sollen.