Werbesujets für Polizeineuaufnahme

Deine Perspektive bei der Polizei

Es erwartet Dich ein Beruf, der so vielfältig und erfüllend ist wie kaum ein anderer. HELFEN, SCHÜTZEN, ERMITTELN und DAS RECHT vertreten – abwechslungsreiche Aufgaben wie der Polizeiberuf selbst.

Zahlreiche Möglichkeiten und Vorteile

Bei unserer Polizei steht der Mensch im Mittelpunkt. Dazu zählen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ebenso wie die Bürgerinnen und Bürger. Als Polizistin bzw. Polizist bist Du ein Teil eines eingespielten Teams und profitierst von vielen Vorteilen – einem sicheren, abwechslungsreichen Arbeitsplatz, einer bezahlten Ausbildung und vielen anderen zusätzlichen Leistungen.

Du willst zu diesem eingespielten Team dazugehören? Dann ist Dein erster Schritt die  Bewerbung zur  Ausbildung. Danach stehen Dir viele Wege offen.

Mögliche Tätigkeitsfelder als Polizeibeamter

Streifendienst

Der Streifendienst der Polizei wird an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr durchgeführt.
Der Streifendienst ist DIE wesentliche Säule der polizeilichen Arbeit. Die Polizistinnen und Polizisten werden dabei mit allen polizeilichen Sachverhalten (Fahndungen, Verkehrsunfälle, Diebstahl, Gewaltdelikte, Todesfälle, usw.) konfrontiert. Sie wehren akute Gefahren ab, leiten weitere Maßnahmen ein, nehmen Anzeigen auf und helfen den Opfern.
Streifendienst ist eine herausfordernde, vielfältige und spannende Tätigkeit. Nach Absolvierung der Polizeischule wird jede Polizistin bzw. jeder Polizist im Streifendienst einer Polizeiinspektion eingesetzt. Streifendienst wird aber nicht nur durch „junge“ Polizistinnen und Polizisten durchgeführt. Durch diese Tätigkeit wird auch die Voraussetzung geschaffen, um sich für andere polizeilichen Aufgabenbereiche zu qualifizieren, da Polizeiarbeit von der Basis an erlernt werden muss.

Bereitschaftseinheit

Streifendienst wird auch durch die Bereitschaftseinheit durchgeführt. Rund 60 Polizistinnen und Polizisten bilden das permanente Team der Bereitschaftseinheit. Zusätzlich versehen im Sechs-Monats-Turnus jeweils rund 150 Polizistinnen und Polizisten dort ihren Dienst. Die Bereitschaftseinheit ist in ganz Wien im Einsatz. Sie führt Streifen in der U-Bahn sowie in anderen öffentlichen Verkehrsmitteln und Bahnhöfen durch, um sichtbar an stark frequentierten Bereichen präsent zu sein. Die Bereitschaftseinheit kontrolliert dabei verdächtige Personen und bekämpft Drogendelikte. Sie beteiligt sich an Fahndungen und unterstützt die Polizeiinspektionen bei größeren Einsätzen. Sie ist außerdem im Großen Sicherheits- und Ordnungsdienst tätig – das sind Einsätze bei Großveranstaltungen, wie Sportveranstaltungen oder Demonstrationen.

Kriminalpolizei

Die Kriminalpolizei ermittelt bei schweren Delikten wie Mord, Raub, Sexualdelikten, Einbruch und Betrugsfällen. Aber auch Brandermittlungen, die Bekämpfung von Menschenhandel oder Wirtschaftsdelikten sowie von Suchmittelhandel mit internationalem Bezug fallen in ihre Zuständigkeit.

Die Kriminalpolizei führt Ermittlungen sowie die damit verbundenen Einvernahmen oder Hausdurchsuchungen durch. Darüber hinaus gehört die umfangreiche Tatortarbeit – etwa nach Einbrüchen oder Gewalttaten – zu den Aufgaben der Kriminalbeamtinnen und Kriminalbeamten.

Besondere Einsatzbereiche

Ein weiteres Tätigkeitsfeld im Polizeidienst sind Abteilungen wie etwa die Landesverkehrsabteilung, die Diensthundeabteilung sowie die WEGA und die EKO COBRA/DSE und viele weitere interessante Bereiche.
Polizistinnen und Polizisten mit mehrjähriger Diensterfahrung können nach Absolvierung eines Auswahlverfahrens und nach erfolgreichem Abschluss der jeweiligen Ausbildung in diesen Abteilungen Dienst versehen. Nähere Informationen zu den besonderen Einsatzbereichen findest zu unter „KARRIERE“  „Nach der Ausbildung“.